Testberichte & reisecruiser.de
Testberichte & reisecruiser.de
 
Home > Test-Berichte > Motorräder & Trikes > Triumph Rocket III - Teil 3

Triumph Rocket III Touring - Teil 3

...ist sie zu stark, bist Du zu schwach...

Muss man eigentlich solch' ein Motorrad haben ? Nö, muss man nicht. Man muß heutzutage eigentlich gar kein Motorrad haben; weder solch ein Schwergewicht noch eine 300 km/h schnelle S 1000 RR noch eine Enduro oder sonstwas. Wären alle Moppeds gleich, wäre es eintönig und langweilig.

 

Die Rocket III Touring ist ein Segment für sich, aber kein Segment für jeden. Damit ist auch die Eingangsfrage beantwortet: Kann man sie mit der Yamaha XV 1900 Midnight Star vergleichen ? Nein, kann man eben nicht, man vergleicht auch keine Mango mit einer Papaya...

...manche Botschaften verstecken sich im Hintergrund... ...manche Botschaften verstecken sich im Hintergrund...

Aufsitzen und fahren, fahren, fahren...

Die "Rocky III Touring" hat es am liebsten, wenn man sie auf schön geschwungenen und großzügig ausgebauten Straßen bewegt. Da ist sie in ihrem Element und da macht es mit ihr am meisten Spaß. Selbstverständlich haben wir sie auch einem "Köln-Test" unterzogen; d.h. wir haben sie auch in den engen Kopfsteinpflastergassen der Altstadt bewegt bzw. bewegen wollen. Da uns das aber mehr Schweißperlen auf die Stirn als Dauergrinsen im Gesicht bescherte, haben wir davon schnell wieder Abstand genommen. Das lag sicher nicht am Mopped, sondern an mir (...ist sie zu stark,...). Daran ändert auch nix, dass sie einen extrem hohen "Eisdielenfaktor" besitzt.

Et fussich Julche & die Rocket vorm Kölner Dom Et fussich Julche & die Rocket vorm Kölner Dom

Anläßlich eines anderen Fotoprojektes, dass wir gerade bearbeiten, sind wir statt mit der Dose mal mit der Rocket zu einem Fototermin gefahren.

 

Eine berühmte Kölner Karnevalsgröße, "et fussich Julche", sollte vor der Domkulisse fotografiert werden. Kaum dort angekommen, meinte Marita Köllner sofort: "Boah, is' die schön. Ich muss mit dem Motorrad aufs Bild !"

 

Ähnliche Sätze haben wir in den letzten sieben Tagen unzählige Male gehört. Noch bei keinem Mopped wurden wir so oft angesprochen wie bei der Rocket. Gerade in der Farbkombination schwarz-rot-gold ist sie schon ein echter Hingucker. Außer von uns selbst wurde sie hunderte Male fotografiert.

 

Wer sich eine Rocket zulegt, sollte schnellstens alle technischen Details auswendig lernen, denn die Passanten möchten alle möglichen Dinge wissen.

 

Als Erstes kommt es meist zu einem ungläubigen Staunen, wenn man ihnen erzählt, dass das ein Dreizylinder ist - da fallen dann technikbegeisterte Familienväter auch schonmal auf die Knie und "rutschen" ums Mopped herum...

God save the Queen & Triumph, aber für uns ist sie zu stark...

Tja, was soll man sagen - wie erklärt man am besten, dass ein tolles Motorrad nix für einen selber ist ?

 

Die Triumph Rocket III Touring kommt vollausgestattet daher, hat Leistung ohne Ende und ist perfekt verarbeitet; sie läßt sich spielend leicht in schöne Kurven legen, ist saubequem und, und, und...

 

Für uns war sie aber schlicht eine Nummer zu groß bzw. insgesamt zu gewaltig; insbesondere dann, wenn die Geschwindigkeit langsamer und der Straßenzustand schlechter wurde. Der nette Chefmechaniker von Triumph, dem wir sie wohlbehalten wieder zurückgegeben haben, meinte dazu: "Das gibt sich mit der Zeit, man muss sich halt an sie gewöhnen."

 

Wir möchten lieber in Kürze noch eine touren- und soziataugliche Triumph Thunderbird ausprobieren, denn wir glauben, dass diese für uns einfach besser zu handhaben ist...

Infos zum Thema:

Weitere Infos wie z.B. die technischen Daten, optionale Zusatzausstattungen etc. findet Ihr auf der 

 

Homepage von Triumph

 

Thank you very much, Triumph !  

 

- August 2013 -

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© reisecruiser.de / reisetourer.de