Testberichte & reisecruiser.de
Testberichte & reisecruiser.de
 

Motofaktur in Grevenbroich

...da, wo Horst Schlämmer Zuhause is'...

Grevenbroich (unweit von Düsseldorf, Köln und Mönchengladbach) hat viel mehr zu bieten als Horst Schlämmer und sein "Grevenbroicher Tagblatt" - und für Moppedfahrer sogar was ganz Besonderes: Die Motofaktur von Kevin Philipp.

 

Seit vielen Jahren ist das engagierte Team von Motofaktur verantwortlich für die Wartung unserer Moppeds. Diese Kooperation gehört mit zu den wertvollsten und beständigsten, die wir bislang eingegangen sind. 

 

Die beiden Meister sind "alte Hasen" im Geschäft; sie lieben und leben ihren Job. Sie reparieren markenübergreifend (bei Inspektionen bleibt sogar die Herstellergarantie erhalten). Beide können fachliches Wissen und Kompetenz durch jahrzehntelange Erfahrung vorweisen. 

 

Neben allen modernen Diagnosegeräten, die sie in ihrer Werkstatt haben, kennen sie sich aber auch noch mit älteren Schätzchen bestens aus. Das kann längst nicht mehr jede Werkstatt - an unserer knapp zwanzig Jahre alten Royal Star suchte ein "Young-Schrauber" von Yamaha mal mit zunehmender Verzweifelung vergeblich den Laptopanschluß, ohne den er einfach aufgeschmissen war...

Top-Arbeit und faire Preise - ein kleines Beispiel:

Reisecruiser's K 1200 RS in der Motofaktur Reisecruiser's K 1200 RS in der Motofaktur

Nach einem quasi Dauerbetrieb von fünfzehntausend Kilometern in nicht mal zwei Monaten verlor unsere K 1200 RS einiges an Öl im Bereich der Kurbelwellendichtung - kein Problem für die Jungs aus Grevenbroich. Trotz anstehender Urlaubszeit, in der viele ihre Maschinen reisetauglich machen lassen wollen, bekamen wir einen zügigen Termin und die notwendigen Arbeiten wurden schnell und sauber erledigt.

 

Das Schöne: Nachdem unsere K zerlegt war, erläuterte uns Kevin die anstehenden Arbeiten und auch seine Preise (sein Kostenvoranschlag war übrigens rund 800 Euro preiswerter als der von der BMW-Niederlassung in Köln). 

 

Während der Reparatur bemerkten die Jungs von der Motofaktur dann noch den fortgeschrittenen Zustand der hinteren Bremsbeläge - eine kurze telefonische Benachrichtigung und auch das wurde dann gleich mit erledigt.

 

Der Hammer kam dann beim Abholen: Trotz der Mehrarbeiten beliefen sich die Gesamtkosten noch unterhalb des Kostenvoranschlages - sowas erlebt man heutzutage wohl ganz selten.

 

Keine Ahnung, was uns mehr beeindruckte: Die saubere und schnelle Arbeit oder die absolute Fairneß hinterher bei der Abrechnung. Motofaktur hätte locker den Betrag vom Kostenvoranschlag (oder wegen der Mehrarbeit sogar etwas mehr) verlangen können und wir wären dennoch mehr als zufrieden gewesen. Dass sie unterhalb ihres Kostenvoranschlags geblieben sind, zeigt schon deutlich, wie sehr ihnen die Kunden am Herzen liegen. Ganz großes Kino.

Same procedure as every year...

MOTOFAKTUR in Grevenbroich MOTOFAKTUR in Grevenbroich

In Köln gibt's ein Karnevalslied, das so beginnt:

 

"Jedes Johr em Winter, wenn et widder schneit..."

 

Wir sind zwar keine Karnevalsfreaks, aber jedes Jahr im Winter geht unser aktuelles Mopped zur Wellnesskur in die Motofaktur, so auch gerade die VT 1100. Eine große Inspektion sowie diverse Anbauwünsche standen an.

 

"Eine Woche müßt Ihr sie hier lassen", sagte man uns beim Empfang. Ok, es ist Winter und schneite gerade, da fährt man eh' nicht, also konnten wir die Woche verschmerzen. Obwohl wir dann noch telefonisch einen weiteren Sonderwunsch nachreichten, war das Mopped trotzdem nach vier Tagen schon fertig - wieder etwas, was uns freudig überraschte.

 

Last, but not least: Auch unsere Dosen gehen inzwischen zur Motofaktur.

Horst Schlämmer: "Weisse Bescheid..."

"Datt' muss die Welt erfahren, datt' jehört ins Grevenbroicher Tagblatt", hätte er sicher gesagt. Ok, das Tagblatt gibt es nicht, dafür aber uns - und jetzt wißt Ihr Bescheid. 

 

Übrigens, einmal im Jahr veranstaltet die Motofaktur ihren RIDERS DAY - Saisoneröffnung, open house oder eben Tag der offenen Tür, wenn man so will. Ein tolles Event, dass jeder Biker in der Umgebung mal besuchen sollte, es lohnt sich. Wir waren beim Riders Day 2016 mit einem eigenen Stand auf der Händlermeile - hier sind ein paar Impressionen:

Infos zum Thema:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© reisecruiser.de / reisetourer.de