SPIRIT ST auf BMW K 1200 RS (Testbericht aus 2017)

SPIRIT ST von AVON Tyres @ reisecruiser.de SPIRIT ST von AVON Tyres @ reisecruiser.de

Vor kurzem haben wir unseren Fuhrpark erweitert und uns nun wieder einen Sporttourer zugelegt - zum dritten Mal in unserer Moppedkarriere steht nun eine bewährte BMW K 1200 auf'm Hof.

 

Zur Abwechslung kam diese jetzt auf Roadattack von Conti daher. Die aufgezogenen Reifen waren ziemlich neu und erfüllten auf den ersten Kilometern auch ihren Zweck - das Mopped rollte...

 

Doch wie immer und seit vielen Jahren mußten die Pellen sofort runter und neue AVON drauf, denn inzwischen ist es a) schon sowas wie ein Ritual und b) fühlen wir uns zumindest subjektiv mit den AVON-Reifen wesentlich sicherer und komfortabler.

 

By the way: Um kein schlechtes Gewissen zu bekommen und auch die Umwelt zu schützen, haben wir die Contis vorsichtig demontieren lassen und anschließend verschenkt, statt sie einfach zu entsorgen.

 

AVON - und dieses Mal endlich auch die versammelte Mopped-Journaille - spricht dem brandneu entwickelten SPIRIT ST schier sagenhafte Fähigkeiten zu. Der Spirit muss demnach ein Alleskönner sein.

 

Als ich die BMW aus der Werkstatt holte, goß und hagelte es, als würde die Welt untergehen - ergo konnte ich auf den ersten sechzig Kilometern keinerlei Erfahrungen machen. Ich war nur froh, mit den nagelneuen Reifen heil Zuhause angekommen zu sein.

Für den Rest des Tages hieß es dann: Erstmal nur angucken, denn das Auge ißt - ähm fährt - ja mit. Die neuen Schuhe unseres Sporttourers gefallen uns zumindest optisch schonmal sehr, sehr gut. Sie sehen ein bisschen so aus wie Niederquerschnittreifen von ner' Dose - die Flanken sind extrem flach. Macht echt was her.

 

Es dauerte dann rund eine Woche und knappe tausend Kilometer mehr, bis wir alle möglichen Fahrbahnqualitäten und Wetterkapriolen mit den neuen SPIRIT ST im wahrsten Sinne des Wortes erfahren konnten. Same procedure at every bike: Wir sind wiedermal von den Socken.

 

Da ich bereits befürchtete, dass wir inzwischen einfach "avonabhängig" geworden sind und nunmehr jede Pelle von den Briten kritiklos gut finden würden, habe ich etwas gemacht, was mir unglaublich schwer gefallen ist:

AVON SPIRIT ST - © AVON TYRES AVON SPIRIT ST - © AVON TYRES

Ich habe mein Mopped verliehen!

 

Ich wollte einfach mal sichergehen und eine völlig unbefangene und objektive Aussage bekommen. Mein Kollege, seines Zeichens freizeitmäßig nur auf dem "Ring" unterwegs, attestierte der K1200 auf den Avon's ein beeindruckend gutes Handling.

 

Beim neuen Hypersport-Touring-Reifen Spirit ST stand im „Gebetbuch“, dass er einen perfekten Grip bei Nässe erzeugen soll, auch im Normalbetrieb beste Handlingperformance bietet und last, but not least eben sehr lange halten soll.

 

Um dies zu erreichen, wurde unter anderem das Profil völlig neu gestaltet. Einen weiteren großen Anteil hat daran aber auch die neu entwickelte Mischung mit einem hohen Silika-Anteil.

 

Darüber hinaus sind in den Lamellen verschränkte dreidimensionale Punkte verborgen, die die Stabilität und den Grip verbessern sowie ein schnelles Aufwärmen des Reifens ermöglichen. Bei normalem Abrollen reiben die Punkte aneinander und ermöglichen ein schnelleres Aufwärmen der Reifen. Unter Last verzahnen sich die Punkte wieder und sorgen so für eine bemerkenswert hohe Stabilität des Reifens.

 

Das können wir so blind unterschreiben. Normalerweise sind sie ja gehaßt, aber beim Test eines AVON-Reifens freuen wir uns immer auf den ersten nassen Bitumenstreifen längs zur Fahrbahn und die rutschigen weißen Fahrbahnmarkierungen - und das möglichst noch in einer Kurve. Wie beruhigend: Der SPIRIT ST zeigt auch auf diesen Untergründen keinerlei negative Reaktion - die BMW fährt wie auf Schienen ihren vorgegebenen Kurs.

 

AVON ist es überzeugend gelungen, auch mit dem SPIRIT ST einen Reifen mit sehr, sehr guten Regeneigenschaften zu entwickeln. Im Grunde zeichnet das nahezu alle Reifentypen von AVON aus, die wir bis jetzt fahren durften - ob's daran liegt, dass es auf der britischen Insel ohnehin mehr regnet als die Sonne scheint? Keine Ahnung, aber die Jungs & Mädels der über 130 Jahre alten Reifenmanufaktur haben es echt drauf. Auch bei klatschnasser Fahrbahn reagiert unsere K 1200 unbeirrt und folgt loyal dem Befehl des Piloten...

Ich bin kein Motorrad(welt)meister, sondern "nur" ein Ottonormalfahrer und bei einem neuen bzw. ungewohnten Mopped kommt es halt schonmal vor, dass ich mich bei der Geschwindigkeit im Kurveneingang verschätze bzw. schlicht überschätze.
 
In solchen Situationen versuche ich natürlich, die Fuhre weiter in die Kurve zu drücken, aber manchmal muss halt anfangs doch die Bremse ran. Das ist sicher nicht professionell, aber eben die Realität. Et' es esu, wie der Kölsche zu sagen pflegt. Es ist halt so. Wer's immer perfekt kann, werfe gerne den ersten Stein...
 
Das Sensationelle aber ist, dass der AVON diese Fahrfehler bzw. Fahrunsicherheit locker ausbügelt, in dem er ein wirklich moderates Bremsaufstellverhalten an den Tag legt.

 

Bei trockener Fahrbahn und moppedtauglicher Asphaltdecke entwickelt der AVON SPIRIT ST mit jedem Kilometer einen steigenden, unglaublich hohen Spaßfaktor - die BMW läßt sich nun leichter und tiefer in die Kurven legen als jedes andere von mir gefahrene Mopped. Das Mopped klebt förmlich auf der Fahrbahn. Es ist tatsächlich so, als hätte man beim Vorher-/Hinterher-Vergleich zwei verschiedene Moppeds unter'm Hintern gehabt; das Fahrgefühl ist völlig unterschiedlich.

 

Von uns gibts für die SPIRIT ST von AVON ein uneingeschränktes AUSGEZEICHNET und eine glasklare Kaufempfehlung!

AVON SPIRIT ST auf Reisecruiser's BMW K 1200 RS AVON SPIRIT ST auf Reisecruiser's BMW K 1200 RS

Bezugsquelle:

AVON-Reifen sollte jeder vernünftige Reifenhandel vorrätig haben. Wer aber nicht lange suchen und rumtelefonieren möchte, findet Top-Angebote auch bei MotorradreifenDirekt:

MotorradreifenDirekt.de MotorradreifenDirekt.de
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© reisecruiser.de / reisetourer.de