Reifentest "TRAILRIDER" von AVON Tyres
Reifentest "TRAILRIDER" von AVON Tyres
 

TRAILRIDER auf BMW R 1200 GS (Testbericht aus 2017)

TRAILRIDER von AVON TYRES TRAILRIDER von AVON TYRES

Da wir keine Enduro fahren und um nochmals den möglichen Eindruck zu vermeiden, dass wir selbst schon avonabhängig sein könnten, hat der "tasmanische Teufel"  - Norbert, der Australienplaner - die Reifen für uns getestet.

 

Norbert spult im Jahr rund 20.000 Kilometer auf einer 12er GS ab, vieles davon auf seinen Abenteuertouren durchs australische Outback.

 

Er bietet maximal zweimal im Jahr geführte Touren quer durch Downunder an und steht auch gerne für Beratungen zur Verfügung - wer sich dafür interessiert, findet einen Link am Ende des Berichtes.

 

Wenn sich einer mit Reifen auskennt, dann er, denn er ist nebenbei auch einer der beiden Kfz-Meister der Motofaktur - Stammleser wissen, dass das schon seit Jahren die Werkstatt unseres Vertrauens ist.

 

Wird ein Produkt in seine Verkaufsempfehlungen aufgenommen, dann kann sich der Hersteller darauf schon etwas einbilden, denn Norbert geht nicht gerade inflationär mit Lob um. Oft genug haben wir von ihm schon stattdessen den Satz gehört: "Das brauchst Du nich', das ist sein Geld nicht wert". Darauf kann man sich verlassen. Insofern ist er eine gute Wahl für den Tester des TRAILRIDER von AVON Tyres.

Druck erzeugt Gegendruck - weiß man doch...;-)

BMW R 1200 GS mit AVON TRAILRIDER BMW R 1200 GS mit AVON TRAILRIDER

Die Reifen wurden mit einem Druck von 2,4 bar (vorne) und 2,7 bar (hinten) aufgepumpt. Die Außentemperatur betrug bei Testbeginn 22 Grad.

 

(Anm.: Wir selbst sind - entgegen besseren Wissens - nach wie vor Reifendruckprüfmuffel und die Außentemperatur hat bei uns noch nie 'ne Rolle gespielt.)

 

Die ersten Erfahrungen beschreibt Norbert wie folgt: Der Avon fühlt sich subjektiv schwerer beim Abrollen an, beim starken Abbremsen vorne spüre ich ganz leichte links/rechts-Impulse im Lenker, was eventuell von einem leichten Verbiegen der breiten Blöcke kommt.

 

Die Kurvengeschwindigkeit ist klasse, aber das Einlenken bei geringen Geschwindigkeiten fühlte sich - genau wie das Abrollen - wieder schwerer an.

 

Ich werde ihn am Wochenende mal Richtig rannehmen und eventuell auch mal was Regen ran lassen, den Luftdruck werde ich mal etwas verändern, da der Reifen bei 2,4 bar eventuell durch das BMW Telelever zu wenig Eigendämpfung hat.

 

Der erste Gesamteindruck: Im direkten Vergleich zu anderen Reifenpaarungen, die ich in diesem Jahr schon mit der GS gefahren bin, verhält sich der Trailrider neutral und sticht weder positiv noch negativ hervor. 

Laß' mal Luft ab, Kollege...

TRAILRIDER von AVON Tyres TRAILRIDER von AVON Tyres

Wir waren schon sehr gespannt auf die Fortsetzung seines Erfahrungsberichtes. Es war jedenfalls ein gutes Zeichen, dass er zuvor den TRAILRIDER zumindest schonmal neutral bewertet hatte - wer Norbert kennt, weiß, dass das schon viel bedeutet.

 

Hier folgt nun im O-Ton der nächste Akt:

 

Hallo Ralf, ich hatte am Wochenende die Gelegenheit, den Reifen ausführlich zu testen. Den Luftdruck hatte ich vorher noch stark verändert: Vorne 2,2 bar und hinten 2,7 bar - und siehe da, ich bekam ein Lächeln ins Gesicht...:-)

 

Das Verhalten auf der Vorderachse hat sich total verbessert. Die wackeligen Impulse im Lenker sind komplett verschwunden und auch das Einlenkverhalten hat sich bemerkenswert zum Positiven verändert.

 

Auch eine dreihundert Kilometer lange Regenfahrt haben die Reifen auf meiner GS inzwischen absolviert. Auch hier hat mich das Ergebnis sehr beeindruckt.

Kaufempfehlung für den TRAILRIDER von AVON

Unser tasmanischer Teufel hatte nur einen Kritikpunkt: Nach seinem Gefühl sei das Abrollgeräusch vorne lauter als bei anderen Reifen. (Anm.: Man muss allerdings dazu sagen, dass Norbert in den Kurven so fährt, dass er mit den Ohren schon fast in Höhe der Vorderreifen hängt...:-)

 

Insgesamt attestiert Norbert allerdings folgende Pluspunkte:

  • Die Reifen erreichen sehr schnell die Betriebstemperatur
  • Toller und schneller Grip, auch bei Regenfahrten
  • Gute Rückmeldung in jeder Schräglage
  • Super stabil in schnellen Kurven
  • Preis-/Leistungsverhältnis ist top 

 

Norbert's Gesamt-Fazit lautet: Der TRAILRIDER hat es in meine Liste für Kaufempfehlungen geschafft. Der Avon TRAILRIDER spielt auf der Liste der zu empfehlenden Reifen echt ganz oben mit und ist lediglich im Preis unten dabei. So soll es ja auch sein...

Der Australienplaner spricht für den AVON TRAILRIDER eine Kaufempfehlung aus Der Australienplaner (links im Bild) spricht für den AVON TRAILRIDER eine Kaufempfehlung aus

Links zum Thema:

AVON-Reifen sollte jeder vernünftige Reifenhandel vorrätig haben. Wer aber nicht lange suchen und rumtelefonieren möchte, findet Top-Angebote auch bei MotorradreifenDirekt:

Lust auf Australien? Hier geht's zum AUSTRALIENPLANER:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© reisecruiser.de / reisetourer.de