Home > Test-Berichte > Zubehör & Bekleidung - AVON - COBRA & ROADRIDER

Cobra & Roadrider auf Honda VT 1100 C3 Aero / SC 39 (Testbericht aus 2016)

Cobra & Roadrider Cobra & Roadrider

Unsere vor kurzem neu in den Fuhrpark aufgenommene Honda VT 1100 Aero war bislang mit Weißwandreifen von Dunlop ausgerüstet.

 

Auch wenn diese noch so schön aussahen und sogar noch genügend Profil für die laufende Saison hatten, wurden sie jetzt demontiert und durch unsere Vertrauensreifen von AVON Tyres ersetzt. Vorne bekam die Shadow nun den ROADRIDER (140/80) und hinten den COBRA (170/80). Statt weißer Flanken ziert nun eine giftige Cobra die Flanken unseres Hinterreifens - macht ebenfalls was her...

 

Die Zeitschrift "Motorrad" attestierte der Aero, die ja im Unterschied zu den Vorgängermodellen mit einem 140er Vorderreifen daherkommt, anläßlich eines Tests im Jahre 1998 eine gewisse Längsrillenempfindlichkeit als Folge des breiteren Vorderreifens.

 

Da ist - nein, da war - was dran. Als wir noch die Dunloppellen drauf hatten, reagierte die Shadow ziemlich deutlich auf Längsrillen, Bitumenstreifen und nasse Fahrbahnmarkierungen. Nicht sehr schlimm, aber doch eben ständig spürbar. Zu oft mußte der Blick auf derartige "Fahrbahn-Hindernisse" gerichtet und die ganze Fuhre das ein oder andere Mal ausbalanciert werden.

 

Daran kann man sich zwar gewöhnen, ist auf Dauer aber kein besoders sicherer oder komfortabler Zustand.

Honda VT 1100 C3 / Aero auf AVON Reifen Honda VT 1100 C3 / Aero auf AVON Reifen

Die neue Kombination Cobra/Roadrider fahren wir nun seit rund fünftausend Kilometern auf der Shadow.

 

Das "Längsrillenverhalten" hat sich deutlich gebessert; die Shadow fährt - wie unsere anderen Moppeds, die mit AVON-Reifen ausgerüstet wurden - wie auf Schienen. Auch auf den zuvor beschriebenen Untergründen ist die "Aero flott" unterwegs; solange der Luftdruck in den Reifen stimmt.

 

Zugegeben, den Luftdruck sollte man vor jeder Tour oder bei jedem Tankstopp prüfen. Egal, welchen Reifen man fährt. Doch wer hält sich wirklich dran? Wir jedenfalls bislang nicht. Das hat sich jetzt allerdings geändert, denn die betont lässigen "Längsrilleneigenschaften" entfaltet die neue Reifenkombination auch nur bei absolut korrektem Luftdruck. Es reicht 1 bar zu wenig und schon reagiert die Shadow wieder anders. Ergo haben wir unsere Bequemlichkeit überwunden und prüfen jetzt bei jedem Tankstopp auch nochmal die Luft - allerdings nicht bei Shell, da kostet ja jeder "Atemzug" mittlerweile schon 'nen Euro.

 

Auf den ersten Blick denkt man: "Hey, verdammt wenig Profilrillen, sieht ja bald aus wie ein Slick", doch der Anblick täuscht. Die Profilrillen des Cobra sind eine Meisterleistung im Sinne von "konfigurierter Wasser-Kanalisation". Wir sind ihn  auch schon in heftigem Regen gefahren. Erste Einschätzung: Wir sind mal wieder positiv überrascht. 

 

Nach Auskunft der Avon-Leute liegt das verbesserte Regenhandling nicht nur an den Profilrillen, sondern auch an der neuen Gummimischung. Es ist ihnen absolut gelungen. Selbst nasse Bitumenstreifen oder glitschige Fahrbahnmarkierungen überfährt der Cobra ohne jedes Aus- bzw. Wegrutschen. Das Mopped fährt wie auf Schienen, da machen selbst Regenfahrten Spaß (zumindest, was die Reifen betrifft).

 

Im Unterschied zum Venom (bisheriger Cruiserreifen von Avon) und vorherigen Cobra-Serien ist beim aktuellen Modell auch der Unterbau geändert worden, was zu einem komfortableren Fahren beitragen soll. Etwas, das die beste Sozia der Welt ebenfalls schon nach wenigen Kilometern begeistert bestätigte.

 

Insgesamt sind wir mit der Kombi Cobra/Roadrider äußerst zufrieden. Die Weißwandreifen sahen zwar eindeutig besser aus, dafür fährt man mit den Avons deutlich komfortabler und sicherer - und Letzteres ist doch wohl das, worauf es am Ende wirklich ankommt: Am Ende sicher ankommen...

 

Last but not least: Die ersten fünftausend Kilometer haben die Avons unbeeindruckt abgespult; das Profil ist noch fast so gut wie am ersten Tag.

Bezugsquelle:

MotorradreifenDirekt.de MotorradreifenDirekt.de
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© reisecruiser.de / reisetourer.de