Feelings by FEHLING
Feelings by FEHLING
 

FEHLING Lenker

...exclusiv aus der Stange gefertigt...

Fragt man nach einer Empfehlung für Motorradlenker, fällt meistens bzw. zuerst der Name FEHLING.

 

Das Traditionsunternehmen aus Wickede an der Ruhr existiert seit 1945 und stellt neben anderen Produkten auch erstklassiges Motorradzubehör (Lenker, Gepäckträger, Sissybars, Sturzbügel u.a.) her. Familie Fehling war so freundlich, uns ein paar Lenker zum Test zu überlassen. Wir haben eine ganze Bandbreite ausgewählt, vom Drag Bar über diverse Chopperlenker bis hin zum Tourenlenker:

FEHLING Lenker @ reisecruiser.de FEHLING Lenker @ reisecruiser.de

Aller guten Dinge sind vier...

Wir haben uns jedenfalls für vier Moppeds entschieden, die in Kürze einen Fehling-Lenker bekommen werden:

 

Yamaha VMAX, Moto Guzzi California, eine 650er Suzuki Trude und last, but not least, unsere VT 1100 C3.

 

Die übrigen Lenker haben wir auf der Veranstaltung von Biker4Kids in der "verbotenen Stadt" als Preis für die Tombola zur Verfügung gestellt. 

 

Die Test-Lenker sind zumindest schonmal von den jeweiligen Kandidaten abgeholt worden - stilecht natürlich auf'm Mopped. Das sah schon merkwürdig aus, wenn ein Mopped mit zwei Lenkern vom Hof fuhr:

Die Lenker werden jetzt zügig umgerüstet und wir berichten dann weiter über die ersten Eindrücke.

 

Was man jetzt schon sagen kann: Alle sechs FEHLING-Lenker sind top-verarbeitet und liegen gut in der Hand. Wir freuen uns drauf, sie in Kürze fahren zu können.

FEHLING Drag Bar Lenker in schwarz - Yamaha VMAX FEHLING Drag Bar Lenker in schwarz - Yamaha VMAX

"...der Redakteur hat's schwör..."

FEHLING & Trude FEHLING & Trude

Ein paar Wochen sind seit der Lieferung verstrichen und inzwischen gibt es keine Ausreden mehr, der Artikel muss endlich fertiggestellt werden.

 

Natürlich sind fast alle Lenker längst montiert und der eine oder andere hat schon ein paar Kilometer hinter sich gebracht. Jeder der Kandidaten ist vollends zufrieden - die Trude allerdings erst nach einem Wechsel auf einen Z-Lenker. Letzteres hatte keinen sachlichen Grund, sondern lag in der persönlichen Präferenz des Owners.

 

Was wir für die Calli aber vermutet hatten, traf ein: Der geschwungene Lenker hinterläßt an der Guzzi einen ganz besonders passenden Eindruck.

 

Tja, neben dem schönen Wetter im Mai, was zum cruisen statt schrauben verlockte  (ja, im Mai war es schön ;-) gab es einen weiteren Grund für die Verzögerung des Artikels:

 

Wie schreibt man bloß einen interessanten Artikel über Lenker? Banal oder laienhaft gesagt: Vor uns haben wir sechs hochwertige Metallstangen, jede für sich anders gebogen bzw. geformt. Was den Umbau betrifft, kann man nicht viel berichten - das ist zwar von Mopped zu Mopped unterschiedlich, aber stets keine große Herausforderung. Wie oben bereits erwähnt, sind die "Metallstangen" top verarbeitet und jede für sich toll geformt. 

 

Wie sich die neuen Lenker in der Fahrpraxis machen, ob z.B. Unterschiede "fühlbar" sind, ob sich die Fahreigenschaften verändert haben - all' das bleibt einer Fortsetzung vorbehalten und wird hier "peu à peu" nachgeliefert, sobald genug aussagefähighe Kilometer abgespult sind...

Stefan meint: „Feelings by Fehling“

„Feelings by Fehling“ „Feelings by Fehling“

Stefan fährt eine rustikale Moto Guzzi California und ist vom neuen Fehling-Tourenlenker begeistert:

 

Zuerst einmal möchte ich mich bei der Firma Fehling bedanken, die mir über Ralfs bekanntes und bewährtes Biker-Reiseportal den Touren-Lenker zur Verfügung stellte.

 

Naja, wie kam es dazu? Mit ein paar Bikern trafen wir uns bei Ralf und sprachen über die letzten Touren von ihm. Ich wollte mir noch einige Tipps direkt geben lassen.

 

Wie das so ist, wenn ein paar Moppeds einträchtig nebeneinander auf dem Hof stehen, sprachen wir nicht nur über Tourpläne, sondern auch über unsere Moppeds.

 

Ich hatte bis dahin einen Roadster-Lenker von LSL verbaut, der aber bei längeren Ausfahrten nicht meinen Ansprüchen gerecht wurde. Auch der Original-Lenker gefiel mir nicht, da er mir zu klobig war.

 

Hier kam nun Ralf bzw. Fehling ins Spiel, denn nach dem Schildern meiner Situation schlug er mir gleich ein, zwei Fehling-Modelle vor.

 

Das nenn' ich mal nen' Service - da fährt man zum Benzinquatschen hin und kommt mit nem' nagelneuen Lenker zurück! Nach kurzem Fachsimpeln und erstem Betrachten entschied ich mich für den Touren-Lenker von Fehling. 

 

Zum Umbau:

 

Der Umbau war nach 45 Minuten erledigt und wäre sicherlich auch noch schneller gegangen, wenn ich nicht ständig mein Werkzeug suchen müsste. Kurzum, Griffe ab, Schalter weg, Lenker wechseln und dann wieder alles dranbauen. So kurz und einfach wie es hier beschrieben ist, war es auch in der Praxis. Von daher, liebe Leser, sei es mir auch erlaubt, hier auch schon damit abzuschließen.

 

Nun zum Wesentlichen - der Eindruck während der Fahrt:

 

Die wertige Verarbeitung des Lenkers, aber auch das klasse Aussehen bestätigte sich schon bei den ersten Ausfahrten. Aufgrund seiner „Riffelung“ an den Punkten, wo der Lenkerhalter greift, ist ein exaktes Justieren des Lenkers möglich. Ein fester, optimaler fester Sitz des Lenkers ist damit gegeben (Anm.: Nach einer längeren Tour von 400 km habe ich die Neigung noch einmal anpassen müssen).

 

Die optimierte Sitzposition, gepaart mit gutem Lenkverhalten, macht der Bezeichnung "Tourenlenker" alle Ehre. Hierbei ist es egal, ob auf der Autobahn mit hohen Geschwindigkeiten, oder in der kurvigen Eifel gefahren wird, der Fehling-Lenker sorgt für hohen Fahrspaß und gutes Führen der Maschine. ...und gut sieht es auch noch aus. Oder?

FEHLING Lenker an Moto Guzzi FEHLING Lenker an Moto Guzzi

Der Affe steigt vom Schleifstein ab - oder: Jede Jeck is' anders...

An unserer 1100er Shadow war bislang ein extremer Wide Bar Lenker von LSL verbaut. Mit einer Breite von über einem Meter sah das Teil schon sehr, sehr gut aus. Nach Tagestouren von drei-vierhundert Kilometern war man allerdings froh, vom Bock absteigen zu können. Mit weit nach vorne platzierten Füßen und zusätzlich gekrümmtem Rücken fühlte ich mich früher oder später wie der sprichwörtliche "Affe auf'm Schleifstein". 

 

Heftige Windböen, sämtliche Regentropfen und natürlich alle Arten von Insekten habe ich während der Fahrt mit offenen Armen empfangen. 

LSL-Eisenstange an Honda VT 1100 LSL-Eisenstange an Honda VT 1100

Um nicht falsch verstanden zu werden: Die Kritik am Wide Bar Lenker soll jetzt nix gegen LSL bedeuten; die bauen sicher auch ganz gute Sachen und abgesehen davon: Auch Fehling bietet Wide Bars an. Es ist lediglich eine Kritik an der Lenkerform an sich. 

 

Wide Bars eignen sich auf Grund der auf Dauer anstrengenden Sitzposition eher zum kurzen Schaulaufen vor der Eisdiele als zum gemütlichen Cruisen & Touren über längere Strecken. Ist halt alles ne' Sache der persönlichen Einstellung und Affinität oder eben op kölsch: Jede Jeck' is' anders...

 

Wir haben uns nun jedenfalls für den bequemeren Fehling Chopper-Lenker 7207 entschieden:

Fehling Chopper-Lenker 7207 Fehling Chopper-Lenker 7207

Der neue Lenker ist nur einen halben Zentimeter schmaler als der Wide Bar, aber er ist deutlich höher und zum Fahrer hin gebogen. Windböen, Regentropfen und Insekten werde ich auch bei diesem Lenker mit offenen Armen empfangen - aber eben nicht mehr mit nem' verkrampften Rücken à la Quasimodo.

 

Da der Lenker 7207 eintragungspflichtig ist, haben wir ihn in der Werkstatt unseres Vertrauens - Motofaktur in Grevenbroich - montieren lassen, denn dort wird die TÜV-Abnahme quasi in einem Aufwasch miterledigt. Für die Zeit des Wartens bekommt man dort übrigens ein Ersatzmopped, mit dem man ein bisschen die Gegend erkunden kann. Montage & Eintragung dauerten grad mal zwei Stunden und als ich zurückkam, stand da irgendwie ein ganz anderes Mopped als ich abgegeben hatte. Der höhere Lenker verändert die Silhouette völlig.

 

Die ersten dreißig Kilometer auf dem Weg von der Motofaktur nach Hause hatte ich auch tatsächlich das Gefühl, ein völlig anderes Mopped zu fahren. Da ich deutlich weiter zurückgelehnt sitze, scheint die Shadow plötzlich nach vorne viel, viel länger geworden zu sein. An die Veränderung des Lenk- bzw. Fahrverhaltens muß ich mich erst gewöhnen. 

Fahrverhalten vs. Fahrgefühl...

Feelings by Fehling Was so eine Metallstange ausmacht...

Ist natürlich Blödsinn - natürlich hat sich das Fahrverhalten der Shadow nicht geändert. Sie blieb dasselbe Mopped; weder Lenkkopfwinkel noch Nachlauf haben sich durch den Lenkerwechsel verändert.

 

Deutlich verändert hat sich aber das subjektive Fahrgefühl. Offengestanden, die letzten Wochen und Monate ist mir der Spaß am Moppedfahren schon sehr abhanden gekommen (und das lag nicht nur am besch... Wetter).

 

Die 600 km-Tour ins Saarland, aber auch die Tour mit den Army Vets steckten mir noch Tage später in den Knochen und irgendwie erschienen mir verregnete Sommer-Wochenenden gar nicht mehr so schlimm, hatte ich dann doch einen plausiblen Grund, nicht zu fahren. Jetzt, nach nur zwei Tagen mit dem Fehlingteil und zwei längeren Touren ist mir allerdings klargeworden, woran es lag: Ausschließlich am Lenker! 

 

Bequemes Sitzen war beim Wide Bar Lenker nur für begrenzte Zeit möglich, beim neuen Fehlinglenker sitzt man von vornherein relaxt und sogar stundenlang wie im Ohrensessel.

Infos zum Thema

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© reisecruiser.de / reisetourer.de