Be legacy by Hepco & Becker
Be legacy by Hepco & Becker
 
Home > Test-Berichte > Zubehör & Bekleidung - Hepco & Becker Legacy

Be legacy by Hepco & Becker

...aus der Vergangenheit in die Zukunft...

Hepco & Becker sagt:

 

"LEGACY ist aus den Erfahrungen einer langen Vergangenheit entstanden, umgesetzt mit nachhaltigen Materialien für die Zukunft. Eine zeitlose Produktlinie und weit mehr als nur ein Gepäckstück, weit mehr als eine Tasche oder ein Koffer. Brandaktuell und doch traditionell. Zeitgerecht und doch klassisch. Seit über 40 Jahren legen wir die Ohren auf die Gleise des Motorradmarktes und erkennen die Zeichen der Zeit..."

 

Seit rund dreißig Jahren bestücken wir unsere Motorräder schon mit Gepäck von Hepco & Becker. Unsere Markentreue hat seinen einfachen Grund: Alle Produkte von Hepco & Becker sind funktional durchdacht und so gut wie unkaputtbar. Neben den Koffern der "Buffalo-Serie" dürfen wir nun die Gepäckstücke aus der "Be LEGACY-Serie" testen bzw. vorstellen.

Be Legacy Kuriertasche an Moto Guzzi V7 II Be Legacy Kuriertasche an Moto Guzzi V7 II

Die LEGACY Taschen sind aus dickem Canvasstoff und soliden Lederriemen hergestellt. Schon auf den ersten Blick fühlen sie sich extrem wertig an - oder, wie oben schon erwähnt: Unkaputtbar.

 

Hepco & Becker beschreibt den Stoff als "wasserfest" (regelmäßige Imprägnierung vorausgesetzt). Zu diesem Thema haben wir uns vor kurzem anläßlich unseres Berichtes über Bikerjeans erst ausgelassen. Neben wasserdicht und wasserabweisend gibt es nun auch den Begriff wasserfest. Ohne Hepco & Becker zu nahe treten zu wollen, aber wir glauben, dass die Taschen ganz gewiß einige Zeit wasserdicht, wasserabweisend und sogar wasserfest sind - aber auch sie werden keine stundenlange heftige Regenpassage überstehen. Früher oder später werden auch sie "durch" sein. Eine Vermutung, die sicher auch Hepco & Becker teilt, denn im Innern der Gepäcktasche findet man einen Regenüberzug...;-)

 

Die Hecktasche ist mit gerade mal 1 kg sehr leicht und sie läßt sich überall praktisch mitnehmen. Zwei Griffe sind rechts und links zum Tragen angebracht und zum Umhängen gibt es einen breiten Schultergurt (inclusive). Mit Abmessungen von 25 x 23 x 50 cm und einem Packvolumen von rund 28 Liter ist sie groß genug für eine Wochenendtour oder in Verbindung mit dem restlichen Taschenset natürlich auch groß genug für eine Urlaubsreise. Mit Hilfe der Gurte läßt sie sich einfach auf 'ner Gepäckbrücke oder hinter der Sissybar befestigen.

 

Die beiden Seitentaschen gibt es einzeln oder als Set und beides in zwei verschiedenen Größen. Sie sind aus dem gleichen Stoff gefertigt wie die Gepäcktasche und sie sind auch mittels Schultergurt als stylische Umhängetasche nutzbar.

Zugegeben, das kleinere Set, die Kuriertaschen in der Größe M, hätten an unserer Shadow ein wenig verloren gewirkt. Aus diesem Grunde haben wir uns ein passenderes Mopped ausgeliehen, nämlich den Stadtflitzer Moto Guzzi V7 II - und an der passen die Kuriertaschen schlicht wie die Faust aufs Auge:

LEGACY Werkzeugtasche...

Das Gepäckset läßt sich auch noch um eine praktische Werkzeugtasche erweitern. Auch diese ist aus dickem Canvasstoff und soliden Lederriemen gefertigt.

 

Mit Abmessungen von 29 x 18 x 7 cm ergibt das satte drei Liter Packungsvolumen. Da geht ne' Menge Werkzeug und Materiel rein und böse Zungen behaupten, dass die Tasche speziell für US-Eisenhaufen gemacht sein muss, denn die brauchen unterwegs ja immer alles Mögliche...;-)

Last but not least:

Ein weiteres Highlight aus der Legacy-Reihe bereitet die Qual der Wahl: Die (Werkzeug-)Ledertasche. Unser Reisecruiser sieht nun nicht mehr aus wie'n Bernhardiner mit einem um den Hals gehängten Whiskyfäßchen. Die eckige Form macht sich echt gut und ist sogar auf den ersten Blick praktischer als ne' Rolle.

...macht auch hinten dran ne' gute Figur... ...macht auch hinten dran ne' gute Figur...

Die Ledertasche hat an den Seiten jeweils eine Schlaufe und für diese bietet Hepco & Becker einen hochwertigen Schultergurt an. Wer allerdings diese Tasche einmal am Mopped verschraubt (oder wie wir mit Kabelbindern befestigt) hat, wird sie jedoch kaum wieder abbauen, den Schultergurt "anschließen" und sein Werkzeug durch die Gegend tragen wollen.

 

Der Gurt kommt wohl eher in Frage, wenn jemand diese Tasche von vornherein als schicke Umhängetasche nutzen möchte. Das ist für Frauen sicher ne' Option, denn nicht anders kann ich mir Helene's gaaanz beiläufig gestellte Frage erklären: "Ähm, willst Du die Tasche am Mopped dranmachen oder doch lieber die alte Hepcorolle dranlassen?" - mit anderen Worten: Sie hätte schon ne' Verwendung für die Ledertasche. Doch daraus wird diesmal nix, sie bleibt am Mopped dran...

Alles in allem gefallen uns die Taschen aus der LEGACY-Serie sehr, sehr gut. Sie werden uns auf vielen Moppedtouren und sonstigen Reisen begleiten und gewiß jahrelang halten - die Wertigkeit der verwendeten Materialen läßt eine solche Prognose durchaus zu.

 

Reisecruiser's Tipp: Be legacy und kauf' sie Dir...

Be Legacy Gepäcktasche Be Legacy Gepäcktasche

Infos zum Thema:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© reisecruiser.de / reisetourer.de