Testbericht SCHUBERTH C3 Pro & C3 Pro Women
Testbericht SCHUBERTH C3 Pro & C3 Pro Women
 
Home > Test-Berichte > Zubehör & Bekleidung - SCHUBERTH C3 Pro & C3 Pro Women

Klappt bestens - der Klapphelm von SCHUBERTH

Testbericht SCHUBERTH C3 Pro & C3 Pro Women

Nonplusultra im Segment der Klapphelme - SCHUBERTH C3 Pro & C3 Pro Women Nonplusultra im Segment der Klapphelme - SCHUBERTH C3 Pro & C3 Pro Women

Die Klapphelme von SCHUBERTH konnten wir schon vor Jahren ausgiebig testen, damals hießen sie noch C3 und C3 Lady. Schon damals haben sie uns uneingeschränkt begeistert.

 

Natürlich ruht sich auch die Magedeburger Helmschmiede nicht auf ihren Lorbeeren aus, sondern entwickelt alle Helme ständig weiter. Aktuell haben wir jetzt den C3 Pro (in dark classic orange) und den C3 Pro Women (in glossy white) bekommen.

 

Das Streifendesign in classic orange ist schonmal ein echter Hingucker und löst endlich mal das eintönige Altherrensilber oder das inzwischen sattgesehene Mattschwarz ab. Zum Glück kann man über Geschmack kaum streiten und deshalb bietet SCHUBERTH den C3 Pro in neun Uni-Farben und neun Dekor-Designs an. Den C3 Pro Women gibt es in sechs Farben bzw. Dekor-Designs. Wer die Wahl hat, hat die Qual...

 

Abgesehen von der Vielzahl der möglichen Designs sowie der bewährten Sicherheitstechnik, die schon seit Jahren Maßstäbe setzt, hat SCHUBERTH mit dem aktuellen C3 Pro die Klapphelm-Evolution noch weiter nach vorn gebracht:

 

Der an sich schon leise Helm ist dank umfangreicher Entwicklungen im hauseigenen Windkanal nochmals leiser geworden und das neuartige Innenpolster sorgt - neben ausgeklügelter Belüftungsöffnungen - für einen stets kühlen Kopf.

Angenehm wie'n Ohrensessel...

Bordeauffarbenes Innenpolster im C3 Pro Women Hochwertiges Innenpolster (Farbe bordeaux-rot) im C3 Pro Women

Die Innenausstattung (bordeauxrot beim C3 Pro Women, anthrazit beim C3 Pro) ist für einen sicheren und komfortablen Sitz des Helmes konzipiert. Neuartige COOLMAX® und Thermocool®-Stoffe sorgen für ein optimales Klima im Helminneren. Spezielle Beschichtungen transportieren Feuchtigkeit effektiv ab. Das Polster ist "Öko-Text 100" zertifiziert, atmungsaktiv und auch für Allergiker geeignet. Es ist vollständig herausnehmbar und waschbar.

 

Die bequemen Innenpolster sind übrigens unterschiedlich ausgeformt: Im C3 Pro Women ist der Wangenbereich besonders aufgepolstert, was so den Tragekomfort für zierlichere Frauenköpfe erhöht und damit ein Plus an Sicherheit ergibt.

 

Der C3 Pro ist sehr, sehr bequem. Schon rein subjektiv fühlt man sich optimal beschützt. Man spürt zwar das Polster, da es sich sehr eng an die Kopfform anschmiegt, aber es drückt nicht unangenehm bzw. es engt nicht ein. Auch die Bügel einer zusätzlichen Brille drücken nirgends.

 

Der Helm ist verhältnismäßig leicht (ca. 1,5 kg).

 

Die Belüftung kann vorne am Kinn und oben auf'm Kopf reguliert werden. Am Hinterkopf befindet sich ein Luftabzug, der eine permanente Luftzirkulation gewährleistet. Langstreckenfahrer wissen so etwas durchaus zu schätzen.

Sehen und gesehen werden...

Das stufenlos einstellbare Visier besteht aus kratzfestem Polycarbonat. Es erfüllt die optische Klasse 1 (bei Verwendung des klaren Visiers). Neben der klaren Variante gibt es fünf weitere, unterschiedlich getönte Alternativen (optional erhältlich). Das Visier ist kinderleicht und ohne Werkzeug wechselbar. Das zur Serienausstattung gehörende Pinlock-Visier gewährleistet beschlagfreie Sicht.

 

Der C3 Pro verfügt über eine integrierte Sonnenblende. Sie ist mit einer Hand links am unteren Helmrand ebenfalls stufenlos einstellbar, somit kann man sich auf plötzliches Gegenlicht schnell einstellen - das ist auf jeden Fall ein sicherheitsrelevantes Feature bei Tunnelfahrten. Auch die Sonnenblende ist in fünf unterschiedlichen Tönungen lieferbar (Standard ist "dark smoke" - dunkel getönt). 

 

Der Klappmechanismus des Helms ist leicht und einhändig (auch mit Handschuhen) bedienbar: Eine breite Drucktaste unterhalb der Kinnmitte löst den Verschluß. Zum Verschließen genügt es, das Kinnteil nach unten zu ziehen und einrasten zu lassen, auch das ist mit ein bisschen Übung einhändig machbar.

 

Sehr gut finden wir die reflektierenden Pads sowohl hinten als auch an den Seiten - unsichtbar im normalen Betrieb, entfachen sie ihre Wirkung erst, wenn sie angestrahlt werden. Somit wird man auch im Dunkeln bzw. bei Regen etc. deutlich besser gesehen:

SCHUBERTH C3 Pro mit reflektierende Pads an der Stirnseite und am Hinterkopf SCHUBERTH C3 Pro mit reflektierende Pads an der Stirnseite und am Hinterkopf

Entspanntes Fahren = sicheres Fahren

Der neue C3 Pro ist im hauseigenen Windkanal entwickelt worden. Das Ergebnis ist ein spürbar verbesserter Anpressdruck. Es gibt keinen Auftrieb und kein Flattern, auch nicht bei höheren Geschwindigkeiten. Auch dies ermöglicht ein entspanntes und sicheres Fahren.

 

Das Nackenpolster ist ergonomisch geformt. Die Form der Helmschale ist aeroakustisch mit den Windströmungen am Helm harmonisiert worden. Turbulatoren am Visier sorgen für Geräuschminimierung und verhindern ein Pfeifen bei geöffnetem Visier. Der geringe Geräuschpegel trägt aktiv zu konzentrierterem Fahren und damit zu mehr Sicherheit bei.

 

Wir halten den neuen C3 Pro für den leisesten Helm, den wir je gefahren sind. Wäre er noch leiser, würde man vom Verkehrsgeschehen nix mitbekommen.

SCHUBERTH C3 Pro und C3 Pro Women SCHUBERTH C3 Pro und C3 Pro Women

Leistung & Preis

5 Jahre Herstellergarantie bei SCHUBERTH 5 Jahre Herstellergarantie bei SCHUBERTH

Das macht noch längst nicht jeder Hersteller:

 

SCHUBERTH gewährt neben der gesetzlichen Gewährleistung eine 5jährige Herstellergarantie sowie eine faire Unfallabsicherung - näheres zu den Leistungen und Bedingungen findest Du am Ende des Berichtes.

 

Auch das ist aus unserer Sicht ein überzeugendes Qualitätsmerkmal, denn nur ein Unternehmen, das dauerhaft echte Wertarbeit abliefert, kann es sich langfristig leisten, ein derartiges Garantieversprechen abzugeben.

 

Last, but not least, folgt auch hier wieder unser Standardsatz: Die Helme sind keine Schnäppchen (je nach Dekor zw. 500-700 Euro), aber sie sind ihr Geld absolut wert. Die eigene Sicherheit sollte einem dies wert sein. Unserer Meinung nach gibt es im Bereich Klapphelme keine ernstzunehmende Alternative.

Infos zum Thema:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© reisecruiser.de / reisetourer.de