Jack Daniel's Helm / Sparkmonkeys / reisecruiser.de
Jack Daniel's Helm / Sparkmonkeys / reisecruiser.de
 

Helmdesign à la Jacky & Co.

...damit kann man sich sehen lassen...;-)

Jack Daniel's Helm von Sparkmonkeys @ reisecruiser.de Jack Daniel's Helm von Sparkmonkeys @ reisecruiser.de

Jacky-Helm I.

Viele haben ihn schon live gesehen und uns gefragt, was das für ein toller Helm sei...hier nun die Story dazu:

 

Jahr für Jahr besuche ich mit Kumpel Andreas im Dezember die Custombike Show in Bad Salzuflen und, same procedure as every year, ordern wir beim Barkeeper der Aftershow-Party erstmal zwei Flaschen Jacky für den Abend. Das zum Thema Jack Daniel's.

 

Letztes Jahr, als wir die heiligen Hallen betraten, saß just gegenüber vom Eingang Paul von Sparkmonkeys und hatte einen, nein, den einen Helm dort als Ausstellungsstück. Ich war sofort "hin und weg" und das Beste: Die Mütze paßte wie angegossen!

 

Paul wollte den Helm erst nicht hergeben, weil er ja eigentlich nur als Ausstellungsstück gedacht war und wir haben ziemlich lange diskutiert und verhandelt, bis er dann schließlich mir gehörte.

 

Eigentlich hatte ich ihn mir nur als Souvenir gekauft und hatte gar nicht vor, ihn dauerhaft zu fahren. Mittlerweile ist er zu meinem Favoriten im Helmregal geworden - keine Fahrt mehr ohne meinen Jacky-Helm.

Jacky-Helm II.

Mitte August 2015 kontaktierte mich Paul und erzählte nebenbei, dass es inzwischen eine neue Serie geben würde. Er sandte mir auch ein mehr oder weniger gutes Foto dazu:

Jack Daniel's Helm im "Messing-Design" von Sparkmonkeys @ reisecruiser.de Jack Daniel's Helm im "Messing-Design" von Sparkmonkeys @ reisecruiser.de

Statt "Holz-Design" soll es sich dieses Mal um "altes Metall-Design" handeln. Paul meinte, dass das auf dem Foto nicht so gut rüberkäme. Stimmt, da hat er recht. 

 

Mir reichte es jedoch - ich kenne ja seine Arbeiten und wußte sofort, dass diese Mütze auch in natura wieder sehr gut aussehen würde. Also ging's ab zu ihm nach Holland und wieder ans Verhandeln, aber es brauchte dieses Mal nicht so lang, bis wir uns einig wurden und ich einen der Ersten aus der aktuellen Serie bekommen konnte:

Auch Atze mag ihn: Jack Daniel's Helm von Sparkmonkeys @ reisecruiser.de Auch Atze mag ihn: Jack Daniel's Helm von Sparkmonkeys @ reisecruiser.de

Statt "Holz-Design" handelt es sich dieses Mal um "altes Metall-Design" oder wahlweise "altes Messing-Design". Beim Metalldesign, das ich mir ausgesucht habe, ist der Grundfarbton mehr anthrazit, beim "Messing-Design" geht er etwas mehr ins bräunliche.

 

Als Basis verwendet Paul übrigens eine bekannte Jethelm-Marke; natürlich mit ECE-Zulassung. Der Helm paßt wie angegossen, drückt nicht und hat Luft. Das Innenfutter ist hochwertig und angenehm. Der Helm hat Druckknöpfe für Visier oder Schirm und hinten eine Schlaufe mit Druckknopf zur Befestigung von Brillengurten. Der Helm hat allerdings nur ein Ratschenschloß statt dem von uns sonst bevorzugten Doppel-D-Verschluß. Auf Wunsch wird aber auch ein vom Kunden gelieferter Helm mit diesem Design versehen.

 

Der neue Helm gefällt uns jedenfalls super! Jacky I. ist schon toll, Jacky II. aber genauso, zwar anders, aber eben auch toll. Beide haben jetzt einen Ehrenplatz auf unserem Regal und so fällt es mir nicht schwer, mich jetzt vom DMD Helm zu trennen. Die Frage ist jetzt nur bei jeder Ausfahrt: Welchen nehme ich denn jetzt?

 

Bei Paul ist jedes Helmdesign ein von Hand hergestelltes Unikat, kleine Abweichungen kommen immer mal wieder vor. Paul arbeitet nicht "auf Halde" bzw. auf Vorrat. Jedes Kunstwerk - ja, wir finden, es sind Kunstwerke - wird als Auftragsarbeit gefertigt. Je nach Umfang dauert eine Fertigung rund zwei Wochen. "Ich arbeite nur dann an meinen Sachen, wenn ich dazu in Stimmung bin, nur dann wird es auch richtig gut", meint er. 

 

Neben den Helmen bietet Paul sein Jacky-Design (oder wahlweise auch Harley-Design) auch für Lampen, Uhren und sogar einen 0,7 ltr. Flachmann an...

Darüber hinaus hat er schon ganze Moppeds in seinem Stil bearbeitet. Sein Stil bedeutet: Er hat sich ganz den Vintage bzw. Old School Motiven verschrieben. "Blümchenmuster, Herzchen, Delfine und so was, das mache ich nicht", erklärt er mir beim Kaffee.

 

Zu Recht ist Paul stolz auf viele Prämierungen, die seine Arbeiten auf Customevents schon gewonnen haben. Viel Werbung mache er nicht, meint er. Er verläßt sich auf die bewährte Mundpropaganda und die reicht inzwischen schon über'n großen Teich bis nach Amerika.

 

Auch dieses Jahr wird er übrigens wieder auf der Custombike in Bad Salzuflen vertreten sein. 

Ach ja, Paul's Homepage wird derzeit umfangreich überarbeitet; Anfragen nach Preisen etc. könnt' Ihr ihm per e-Mail senden: info@bikerchick.nl

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© reisecruiser.de / reisetourer.de