Stadler Motorradjeans FIVE
Stadler Motorradjeans FIVE
 
Home > Test-Berichte > Zubehör & Bekleidung - STADLER Motorradhose FIVE

Testbericht STADLER Motorradhose FIVE

Mit Kevlar-Jeans zum russischen Roulette...

Motorradjeans gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Allerdings taugt längst nicht alles, was als Motorradjeans verkauft wird, dann auch tatsächlich zum Moppedfahren. Wer mal mit einer normalen Jeans über den Asphalt gerutscht ist, kann ein Lied davon singen. Wer es nicht glaubt, möge in der Suchmaschine seines Vertrauens doch mal die Keywords "Jeans" und "Motorradunfall" eingeben und sich die einschlägigen Fotos anschauen.

 

Aus einer Jeans wird noch lange keine Motorrad-Jeans, bloß weil ein Marketingfuzzi in der Werbeanzeige das Wort Motorrad vorangestellt hat - wer das glaubt, glaubt auch noch daran, dass Zitronenfalter Zitronen falten...

 

Die qualitativ etwas besseren Moppedjeans bestehen seither dann auch nicht nur aus Denim (Baumwolle), sondern aus einem Mix aus Denim und Kevlar® (bzw. Aramid). Doch auch hier gibt es eine Besonderheit, die die Anbieter allerdings gerne mal "vergessen" zu erwähnen:

 

Kevlar®- bzw. Aramidfasern sind ziemlich anfällig für Materialermüdung und Abnutzung, das gilt erst recht bei täglichem Gebrauch. Auch regelmäßiges Waschen und der Kontakt mit Feuchtigkeit im allgemeinen führt zwangsläufig zu einer schleichenden Minderung der Schutzfunktion. Und wer weiß schon, ab wann seine geliebte Kevlarjeans so verschlissen ist, dass sie im Ernstfall vielleicht den Geist aufgibt.

 

Man kann den Zeitpunkt optisch eben nicht erkennen - das ist wahrlich kein besonders beruhigendes Gefühl, sondern eher so 'ne Art "Russisches Roulette".

 

Wir fahren deshalb ab sofort die neue Motorradjeans "Five" aus dem Hause STADLER. Sie besteht aus einem Mix aus Denim® und Covec®.

STADLER Motorradjeans "Five" STADLER Motorradjeans "Five"

Kevlar® ist out - COVEC® heißt die zweite Haut...

Motorradkleidung aus COVEC®-Material hat die oben genannten Schwachstellen nicht und es bietet darüber hinaus eine dreimal höhere Schnittfestigkeit als Kevlar® oder gleichwertige Aramide! 

 

Das erstmals von der NASA eingesetzte Material ist Aramiden in allen Bereichen weit überlegen. Keine Ahnung, wofür die NASA das Material eingesetzt hat (vielleicht für die Raumanzüge?), aber es leistet jedenfalls maximale Schlagabsorbtion sowie Spitzenwerte bei der Abriebsfestigkeit und eignet sich daher und logischerweise auch bestens für Motorradbekleidung.

 

Die HighTech-Fasern bieten außerdem erhöhten Komfort, da das Material auch gegen sommerliche Hitze und Kälte im Winter isoliert. Last, but not least, nimmt COVEC® Feuchtigkeit nur in geringsten Mengen auf. Dadurch wird die Abnutzung des Materials deutlich minimiert und die volle Performance bleibt dauerhaft erhalten. Auch häufige Waschvorgänge beeinträchtigen die Schutzwirkung deutlich weniger als bei Kleidungsstücken aus Kevlar®.

 

STADLER gewährt deshalb auch eine zehnjährige Garantie auf die Verarbeitungsqualität.

Welcher Hersteller bietet Motorradjeans in Maßanfertigung an? 

Neben den aussergewöhnlichen Materialeigenschaften bietet eine Motorradjeans von STADLER einen weiteren unschlagbaren Vorteil: Man kann sich seine Hose dort auch auf Maß anfertigen lassen. Natürlich kann man die Jeans auch in den üblichen Standardgrößen ordern, doch jeder kennt das: So richtig perfekt sitzt eine Jeans dann meistens doch nicht. Irgendeine Stelle ist dann immer noch zu lang, zu kurz, zu eng oder zu weit.

 

Das Bestellen in Maßanfertigung ist kein Problem: Entweder läßt man sich von einem gelisteten Händler bei sich vor Ort vermessen oder man bekommt von STADLER ein vorbereitetes Skizzenblatt und trägt an den erforderlichen Stellen die eigenen Maße ein - das ist auch für einen "Nicht-Schneider" keine große Herausforderung.

 

Unseres Wissens nach ist STADLER der einzige Hersteller, der diesen Service anbietet. 

Die technischen Details der STADLER "Five"

  • Material: Denim mit COVEC® Garn
  • Schnittfestigkeit: Dreimal höher als bei Aramiden (wie z.B. Kevlar®)
  • Materialdopplung an Gesäß, Hüfte und Knie
  • Taschen: 3 Front-Taschen | 2 Gesäßtaschen
  • Sturzpolster: herausnehmbare CE geprüfte Protektoren an Hüfte und Knie
  • Standardgrößen: 48–60,  98–118,  25–30
  • Maßanfertigung: auf Anfrage
  • Preis: ab 399,00 Euro

Reisecruiser's Fazit: Maßgeschneidert, ausgezeichnet und empfehlenswert!

Wir hatten uns für eine Maßanfertigung entschieden und waren nicht überrascht. Die Produkte aus dem Hause STADLER kennen wir schon sehr lange und gingen - zu Recht - davon aus, dass auch die neue Jeans wie eine zweite Haut passen würde.

 

Die Hose ist serienmäßig mit vier Protektoren ausgestattet, man muss sich diese also nicht erst zusätzlich kaufen. Sie lassen sich aber auch sehr leicht herausnehmen. Wichtig für die, die auf eine Maßanfertigung verzichten möchten: Man sollte (eben wegen der Protektoren) eine Nummer größer ordern.

 

Wir fahren ja schon seit einigen Jahren die STADLER "Fire"-Jeans auf unseren Cruisern und sind nach wie vor von ihr restlos begeistert und überzeugt. Sie hat absolut gehalten, was STADLER zuvor versprochen hat. Trotz tausender Kilometer sowie unzähliger Waschvorgänge haben die Jeans ihre Paßform erhalten und die Verabeitung ist auch heute noch erkennbar top.

 

Während sich die "Fire" dadurch auszeichnete, dass sie ganz speziell fürs Moppedfahren geschnitten ist, wurde bei der neuen "Five" hingegen Wert darauf gelegt, eine Motorradjeans mit aussergewöhnlichen Sicherheitsfeatures zu konstruieren, die trotzdem aussieht (und sich anfühlt) wie eine ganz normale Jeans. Das ist STADLER perfekt gelungen.

 

Uns gefällt die STADLER "Five" ebenfalls auf Anhieb sehr gut - nicht nur auf dem Mopped, sondern eben auch abseits davon. Auch die "Five" bringt Form und Funktion auf bestem Niveau in Einklang. Die Tatsache, dass das verwendete Material sogar Kevlar® bzw. Aramide deutlich in den Schatten stellt, toppt das Ganze nochmals.

 

Das eine oder andere Motorradportal beschäftigt sich gerade mal wieder mit herkömmlichen Kevlar®-Jeans. Wer aber ernsthaft auf Top-Material setzt, kommt an Covec® nicht mehr vorbei. Wir meinen heute daher:

 

Warum Zweitliga-Qualität kaufen, wenn man sich jetzt auch in der Champions-League bedienen kann? 

...und passend dazu die Lederjacke "Spirit" (ebenfalls als Maßanfertigung):

STADLER Motorradjacke "Spirit" STADLER Motorradjacke "Spirit"

Links zum Thema:

Druckversion Druckversion | Sitemap
Datenschutzerklärung - Impressum
© reisecruiser.de / reisetourer.de