BMW K 1200 RS
BMW K 1200 RS
 

Aller guten Dinge sind drei: BMW K 1200 RS

...und wieder gilt: Sag' niemals nie...

BMW K 1200 RS BMW K 1200 RS

Cruiserfahren ist ja ganz schön, auf Dauer aber auch ziemlich eintönig. Das Leistungsgewicht eines Cruisers reicht zum bequemen Dahingleiten, aber es läßt so gut wie keine spontanen Überholmanöver auf der Landstraße zu. Auch ein zügiges Überbrücken von zwei Teilstrecken gehört nicht zu den Lieblingsdisziplinen eines Cruisers.

 

Zum Cruisen gehört eine ziemlich gelassene Grundeinstellung und ein hohes Maß an zur Verfügung stehender Lebenszeit, denn man braucht einfach Zeit. Zeit für alles: Zeit zum Fahren und Zeit zum Schrauben...denn originale Cruiser verlieren gerne schonmal das eine oder andere Teil während der Fahrt und das kann ganz schnell zum Ärgernis werden.

 

Mittlerweile hat deshalb nun zum dritten Mal eine BMW K 1200 Einzug in unseren Fuhrpark gehalten - dieses Mal ist es wieder eine K 1200 RS. Sie fährt sich genauso wie die beiden Kandidaten, die wir schonmal hatten - allerdings hört sich das aktuelle Modell dank einer Remusanlage auch saugut an...

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© reisecruiser.de / reisetourer.de